Das Café-Restaurant Lus Bell liegt in Krefeld in naher Umgebung des Hülser Bergs, eine Gegend, in der es viel zu entdecken gibt.

 

Nachstehend einige Tipps für einen tollen Ausflugstag mit der ganzen Familie:

  • Kinderspielplatz
  • Trimm-Dich-Pfad
  • Wanderwege (in den Hülser Bruch, zur Eremitenquelle und zum Krefelder Sprudel)
  • Waldlehrpfad entlang der Wanderwege mit zahlreichen Informationstafeln rund um Flora und Fauna, allgemein und ortstypisch

tl_files/lus-bell/bilder-content/ausflug/waldlehrpfad.jpg   tl_files/lus-bell/bilder-content/ausflug/turm.jpg

  • Johannesturm (29 m, 163 Stufen, siehe Bild) mit Weitblick über das Niederrhein- und das Ruhrgebiet.
  • Am südlichen Rand des Hülser Berges sind ein Damwild-, ein Schwarzwild- und ein Rotwildgehege angelegt.

tl_files/lus-bell/bilder-content/ausflug/wildschweine.jpg   tl_files/lus-bell/bilder-content/ausflug/rehe.jpg

  • Krefelder Umweltzentrum, außerschulischer Lernort für Umweltpädagogik der Stadt Krefeld
  • Gnom-Ausstellung wenn man durch den Wald des Hülser Berges geht, sieht man, wenn man genauer hinschaut, dass in den Bäumen kleine handgeschnitzte Holzfiguren sitzen


Eine besondere Art zum Besuch des Hülser Berges bietet der "Schluff", eine Museumsbahn, die im Sommer fahrplanmäßig von St. Tönis über Krefeld zum Hülser Berg fährt.

 

tl_files/lus-bell/bilder-content/ausflug/schluff.jpg